SHIATSU Weiterbildung 2018

weiterbildung1 Weiterbildung3 Uli Unterricht3

 

Weiterbildungen 2018

 

Stimme, Klang und Berührung oder Wie klingen Deine Meridiane?

Ein Wochenende um in Resonanz mit den Schwingungen verschiedener Organe, körperlichen und energetischen Strukturen, den Meridianen zu gehen und die heilenden Kräfte der Töne, der Stimme wirken zu lassen.  

Sich berühren, sich durchtönen lassen, in Harmonie schwingen.

"Wie klingt dein Herz?" kann bedeuten sich einzufühlen auf eine vielleicht ungewohnte Wahrnehmungsebene - das Hören. Meist sind wir mit dem Fühlen und Sehen beschäftigt und sind uns nicht gewahr, daß diese hörende Ebene auch ein Teil von uns ist.

Wir versuchen uns durch Übungen und Meditationen immer mehr "einzuhören", einzufühlen in die Schwingungen, die unser Körper auf verschiedenen Ebenen aussendet, z. B. den Meridianen. Unser Dickdarmmeridian klingt anders, als der Magenmeridian. Wir werden unsere Stimmen erklingen lassen, diese wunderbaren, flexiblen Instrumente, die alles ausdrücken können und das Gehörte in Ton übersetzen.

Vorbereitende Übungen für Körper, Stimme und Improvisationstechniken werden uns helfen, unsere Ausdrucksmöglichkeiten zu erhöhen, zu vertiefen und auszudehnen.

Die Theorie der 5 Elemente und das Wissen um die Ki - Funktionen werden uns helfen, das Gehörte einzuordnen.

Offen für Alle, die gerne berühren mit Hand und Stimme.

Jeder kann tönen - singen und berühren.

Termin: 31.8.-  2.9.2018R P Heruth_Kursleiterin
Fr 18-21.00, Sa 10-18.00, So 10-15.00

Kosten: 220 Euro*

Leitung: Roswitha Paula Heruth/ Berlin
Shiatsu-Praktikerin GSD  seit 1990
Shiatsu-Lehrerin GSD
Heilpraktikerin, Homöopathin
Schulleitung Berliner Schule für Zen Shiatsu

www.naturheilpraxis-heruth.de

 

Shiatsu mit Menschen, die Missbrauch erfahren haben

Die komplexe, verletzende Beziehung zwischen Opfer und Täter kann für die Shiatsubehandlung ihre ganz eigenen Herausforderungen mit sich bringen.

Emotionaler und sexueller Missbrauch, sowie Gewalterfahrungen können zu einer Kopplung von Wut und Ohnmacht und damit zu einer großen Spannbreite von Beziehungsproblemen führen, die sich auch auf die therapeutische Tätigkeit auswirken.

Die erlebte Angst, Erstarrung und Wut beeinflussen nicht nur das emotionales Erleben und Verhalten sondern können Körperbereiche, Muskeln und Gewebe sowohl erstarren als auch erschlaffen lassen. Sie stehen dadurch nicht mehr zur Verfügung oder können nur schwer willentlich beeinflusst werden. Die Diaphragmen des Rumpfes bestehend aus Beckenboden, Zwerchfell und der Kuppel der Lungen sind davon häufig betroffen, ebenso wie die großen Gelenke und innere Organe wie Herz, Lunge und der Magen-Darmtrakt.
Der Kurs vermittelt folgende Inhalte:

  • die theoretischen Grundlagen für die Behandlung bei traumatischen Belastungen
  • ein umfassendes Verständnis darüber, wie Trauma im Körper wirkt
  • die Funktion des Nervensystems und die Umsetzung in die Shiatsubehandlung
  • prozessorientierte und körperbezogene Gesprächsführung
  • wie gesunde Grenzen unterstützt werden können
  • sicheres und desorganisiertes Bindungsverhalten
  • Auswirkungen von narzisstischem und sadistischen Missbrauch
  • Polyvagal Theorie und ihre Bedeutung für Shiatsu

Termin: 12.-14.10.2018
Fr 10-18.00, Sa 10-18.00, So 10-16.00M_Kockrick_Kursleirerin

Kosten: 310 Euro*

Leitung: Meike Kockrick/ Hamburg

GSD anerkannte Shiatsulehrerin
Sie lebt und arbeitet als Heilpraktikerin mit Shiatsu und Somatic Experiencing (SE) in Hamburg.
Lehrerin u.a. in der Shiatsu SchuleHamburg.
Zusammen mit Wilfried Rappenecker ist sie Koautorin der Bücher "Atlas Shiatsu"
und "Fälle aus der therapeutischen Shiatsu-Praxis".
www. kockrick-shiatsu.de

 

Weiterbildungen 2019

Vom Anamnesegespräch bis zur Kraft der shiatsu-spezifischen Berührung

Ich höre der Klient*in zu und lasse das Gesagte auf mich wirken. Dabei übe ich mich in einer ganzheitlichen Wahrnehmung:  Was wurde mir auf welche Art vermittelt, und wie wirkt es auf mich als ZuhörendeR?
Die 5 Elemente und ihre wechselwirksame Verbindung untereinander geben uns ein verlässliches Gerüst  für die  Befragung und für die Einordnung unserer Wahrnehmungen.
Wie werte ich die Informationen aus, die ich aus der Betrachtung, der Befragung einer Person erhalten habe und welche Schwerpunkte setze ich bei der daraus resultierenden Behandlung?
Im Sinne eines ganzheitlichen Gesundheitsverständnisses wollen wir die Ressourcen stärken und uns immer wieder der Kraft der shiatsu-spezifischen Berührung bewusst werden.
Wir entwickeln einen persönlichen Fragebogen, der uns durch das Anamnesegespräch leitet.
Wie komme ich zu meiner Zielformulierung?
Die Behandlungen werden wir anschließend nach den Regeln der Intervision reflektieren.
In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden mit allen Sinnen wahrzunehmen und ihrer Wahrnehmung zu vertrauen.
Außerdem Fallstudien, Bo- Punkte, fortgeschrittene Behandlungstechniken…
 
Termin:
8.-10.2. 2019
Fr 17-21.00, Sa 10-18.00, 10-14.00
 
Kosten: 240 Euro*
 
Leitung:
Edith Storch GSD/ Berlin
Leiterin des Shiatsu Zentrums Berlin
1980 begann Edith mit Shiatsu und Akupunktur und absolvierte später die Prüfung zur Heilpraktikerin.Edith Storch1
Seit 1986 unterrichtet sie Shiatsu. Ihr Wunsch eine umfassende Shiatsu Ausbildung anzubieten führte 1991 zur Gründung des Shiatsu Zentrums.
Seither leitet sie mit Erfolg und Freude Kurse und die GSD anerkannte Shiatsu Ausbildung.
Sie ist GSD anerkannte Shiatsulehrerin und Shiatsupraktikerin.
Weiterbildungen u.a.:
NLP- Psychotherapie (Master Zertifikat) und Supervision
EFT- Meridianklopftechniken
Achtsamkeit und Akzeptanz in Psychotherapie und Beratung (Luise Reddemann, Paul Fulton u.a. am Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung)
www.shiatsu-zentrum.de
 

 

Shiatsu im Alter und in der letzten Lebensphase
- das Leben feiern bis zuletzt -

Menschen im fortgeschrittenen Alter bis in die letzte Lebensphase zu begleiten, ist eine tiefe und umfassende Erfahrung. Diese Menschen brauchen und wünschen sich eine besondere Art der Begleitung.
Wir kommen auf unterschiedliche Weise mit diesem Thema in Kontakt:
Ob das Leben das von uns im Familien- oder Freundeskreis fordert, oder ob wir uns bewusst dafür entscheiden mit Shiatsu im Hospiz oder Krankenhaus zu arbeiten, es ist ein Weg, der uns in jedem Fall einen neuen Blick auf das Leben schenkt.
Begegnung mit Menschen in der letzten Lebensphase bedeutet:
Tiefe Berührungen des Lebens
Kontakt mit der Einfachheit, mit dem Zentriert  
sein im Augenblick
Begegnung in Wahrheit
Wahrnehmung von Dankbarkeit
Achtsamkeit, Präsenz und Demut können neu erfahren werden.
 
Termin:                                                               
1.-3. 3. 2019
Fr 17-20.00, Sa 9.30-18.00, So 9.30-15.00
 
Kosten:  240 Euro*
 
PellioLeitung:
Ursula Eva Pellio GSD/ Koblenz
Shiatsu Lehrerin GSD
An diesem Wochenende lässt Ursula Pellio  
die Teilnehmer*innen an ihrer langjährigen und umfangreichen Erfahrung in der Arbeit mit Menschen in Krankenhaus und Hospiz, in der Hausbetreuung und ihrer langjährigen
Shiatsu-Praxis teilhaben.
www.qi-atsu.de

 

Shiatsu an der Liege

Shiatsupraktiker*innen bietet die Arbeit an der Liege einerseits eine Abwechslung, anderseits bei Kniebeschwerden die Möglichkeit, Shiatsu weiterhin auszuüben.
Für Klient*innen mit Bewegungseinschränkungen, für ältere, kranke, schwache Menschen und solche, die Mühe haben sich auf den Boden zu legen, ist die Liege eine willkommene Alternative.
Alle bereits gelernten Methoden des Shiatsu, die am Boden selbstverständlich sind, können auch auf die Arbeit an der Liege übertragen und eventuell abgeändert werden.
In diesem Kurs geht es darum, auch an der Liege einfache Zugänge zu allen Meridianen zu finden.
Wir probieren unterschiedliche Behandlungstechniken und Behandlungspositionen aus, um eine
effektive Arbeit an der Liege zu erlernen.
 
Shiatsu an der Liege stellt eine große Bereicherung für die Shiatsu Arbeit dar!
 
Termin: 
11. / 12.10. 2019                                                                                                   
Fr 18-21.00, Sa 10-17.00
 
Kosten: 100 Euro*
 
Leitung:Uli Freund2
Ulrike Freund/ Bremen                                                                            
Leiterin der Shiatsu Schule GSD Bremen                                                              
Anerkannte Shiatsulehrerin und
Shiatsupraktikerin (GSD)    
Seit 35 Jahre Shiatsu berührt
www.shiatsu-bremen.de
 
 

Innere Techniken –
die Qualität der Berührung im Shiatsu

Die Qualität von Berührung hängt in erster Linie von dem inneren Zustand der behandelnden Person ab, und hier besonders von dem Maß an innerer Freiheit, die sie in ihrer Praxis erreicht hat. Wie weitgehend kann sie aus ihrem Inneren Raum heraus handeln, im Gegensatz zu einem Handeln aus der Peripherie, die sich z.B. in den Spannung der Schultern und der Muskulatur manifestiert?
Die eigene Entwicklung in diesem Sinne kann durch bestimmte Übungen der Aufmerksamkeit gefördert werden. Es sind dies meist recht einfache Übungen wie man sie ähnlich auch aus dem Stillen Qi Gong kennt. Sie erfordern etwas Disziplin und Beharrlichkeit, will man sie in einer Shiatsu Behandlung für länger als nur für ein paar Atemzüge einsetzen.
Für solche Übungen der gerichteten Aufmerksamkeit habe ich den Begriff „Innere Techniken“ geprägt. Zum einen nämlich wendet sie die/der Praktizierende still im Inneren an, von außen ahnt nur die geübte Beobachter*in, dass der/die Praktizierende sich innerlich ausrichtet. „Techniken“ nenne ich sie, weil sie wie physische Shiatsu-Techniken gezielt eingesetzt und präzise durchgeführt werden sollten, und weil sie eine deutliche Wirkung in der Behandlung haben.    
Es wird viel Zeit geben, um die in diesem Seminar gezeigten Inneren Techniken zu üben und in das eigene Shiatsu zu integrieren. Das ist hoch spannend. Nach diesem Kurs wird das Shiatsu verändert sein und die Teilnehmer*innen nehmen Techniken mit nach Hause mit, mit deren Hilfe sie die Qualität der eigenen Berührung und ihrer Behandlungen deutlich verbessern können.
 
Termin:
25.-27.10. 2019
Fr/Sa 10-18.00, So 10-17.00
 
Kosten: 330 Euro*
 
Leitung:                                                         2016 06 Wilfried 1
Wilfried Rappenecker GSD/ Hamburg
Facharzt für Allgemeinmedizin, Gründer und langjähriger Leiter der Schule für Shiatsu Hamburg sowie über viele Jahre Leiter der Internationalen Shiatsu Schule Kiental, Initiator und 4 mal Direktor der Europäischen Shiatsu Kongresse Kiental, Schweiz. Mitbegründer der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland, GSD. Autor, Ko-Autor bzw. Herausgeber von bisher sieben Fachbüchern und zahlreichen Fachartikeln zu Shiatsu.
www.schule-fuer-shiatsu.de
 
 
Vorankündigung:

Transgender Gesundheit –  lasst uns unsere festen Rollenbilder über Bord werfen!
Nicht nur für Shiatsupraktiker*innen

Bitte keine Festlegungen!
Lass geschlechterspezifische Stereotypen los!
Wenn Du im Rahmen der Transgender Gesundheit arbeiten möchtest, beschäftige Dich mit der neuen Begrifflichkeit, einer gendergerechten Sprache. Formuliere Deinen persönlichen Fragebogen so,  dass sich die Klient*innen eingeladen und frei fühlen, in ihrer eigenen Sprache Aspekte ihrer Persönlichkeit zu beschreiben.
Die meisten Transgender Klient*innen lassen nicht die vollständige Geschlechtsumwandlung durchführen.
Eine Hormontherapie bringt Veränderungen auf allen Ebenen.
Shiatsu kann eine wesentliche Rolle spielen, diesen Umwandlungsprozess zu unterstützen, indem die Menschen in ihrem neuen Körperbild und in ihrer Identifikation mit dem Geschlecht ihrer Wahl ermutigt und bestärkt werden.
Zusätzlich zur Diskussion werden wir auch Shiatsu für Rücken, Schultern und Nacken im Sitzen praktizieren.
Dieser Kurs ist offen für alle Menschen, die an diesem Thema interessiert sind!
 
Termin:
Donnerstag, den 26.3. 2020
18-21.00
 
Kosten: 60 Euro*
 
Leitung:
Pamela Ferguson GSD/ Texas USApamela ausschnitt
Staatlich geprüfte Asiatische Körpertherapeutin (Dipl. ABT-NCCAOM) geprüfte Lehrerin /AOBTR
USA und GSD) Deutschland) und staatlich anerkannte Massagetherapeutin.
Pamela ist eine Pionierin der Shiatsu Arbeit, die immer wieder neue Wege im Shiatsu beschreitet. Sie gibt jedes Jahr Workshops für Fortgeschrittene in den USA, in der Schweiz und in Deutschland.
Ihre Workshops wurden in 6 verschiedene Sprachen übersetzt. Sie ist Gastlehrerin im Kiental, beim ESI Wien und München, an der Schule für Shiatsu in Hamburg, im Shiatsu Zentrum Edith Storch in Berlin und kommt nun zum zweiten Mal in die Bremer Shiatsu Schule.
Sie ist Herausgeberin der Bücher „Shiatsu“ und „Lebensfreude und Harmonie durch die Kraft
der 5 Elemente“.
Außerdem hat sie Übungen für Frauen nach Brustamputationen entwickelt, die sie als DVD mit dem Titel „Drawing circles“ herausgegeben hat.
www.pamelaferguson.net

 

Kreatives Shiatsu mit den 5 Wandlungsphasen

Mit den 5 Elementen zu arbeiten ist einer der kreativsten und freudevollsten Aspekte von Shiatsu. Mit Hilfe von Symbolen und Bildern aus  Kunst und vergnüglicher Phantasie, wird Pamela Dir helfen eine ganz neue diagnostische Sichtweise zu schaffen- besonders geeignet für die Behandlung von Klient*innen, bei denen es für Dich schwierig ist eine Diagnose zu machen.
Pamela  wird Dir zeigen, wie man ein 5 Elemente Profil erstellt für allgemeine Probleme wie Kopf- und Rückenschmerzen. So kannst Du die Quelle und die Aus-, und mögliche Wechselwirkungen erkennen. Bilder bzw. ein Profil zusammen mit unseren Klient*innen zu entwickeln, hilft Beiden ein tieferes Verständnis von dem Problem zu bekommen,.
Und mir als Behandler*in gibt es eine Orientierung, wie ich die Klient*in behandeln könnte, indem ich den einen oder anderen Elemente Zyklus dafür nutze.

Chronischer, akuter und Phantom Schmerz
Mit den 5 Elementen zu arbeiten hilft auch, ein tieferes Verständnis zu entwickeln für alle Formen von Schmerz, wie Du dem Schmerz „auf die Spur kommen kannst“, und wie Du mit Klient*innen jeden Alters über Schmerz sprechen kannst.
Es werden Fallstudien Pamelas langjähriger Praxiserfahrungen in Europa und Nordamerika einbezogen. Sie wird Euch „3 D Wege“ zeigen für Ki Übungen in Verbindung mit Visualisierung und neue Behandlungstechniken für Meridiane und Akupressurpunkte.
Außerdem lernt Ihr kreative Möglichkeiten kennen, mit Phantomschmerz zu arbeiten. Dabei berücksichtigt Pamela die (Meridian) Energie der amputierten Gliedmaße.
Dieser Workshop ist sehr praktisch orientiert.
Bitte trage Deine  Lieblings- 5 Elemente Farben.
Bringe Stifte in den 5 Elemente Farben mit.
Es ist unterstützend, Pamelas Buch „ Lebensfreude und Harmonie durch die Kraft der
5 Elemente” zu lesen, bevor Du an Ihrem Workshop teilnimmst.
 
Termin:Pam ferguson
27.-29.3. 2020
Fr/ Sa 10-18.00, So 10-16.00
 
Kosten: 330 Euro*
 
Leitung:
Pamela Ferguson GSD/ Texas USA


*Info zur Kursgebühr:
10 % Ermäßigung für GSD Mitglieder
bei Anmeldung und Zahlungseingang
bis 4 Wochen vor Kursbeginn

Die Weiterbildungen stehen allen ShiatsupraktikerInnen
und fortgeschrittenen SchülerInnen ab letztem
Ausbildungsjahr ihrer Shiatsu Ausbildung offen.

Tutorien/ Supervision:

Unterricht in Kleingruppen mit 3 - 5 SchülerInnen; besonders effektiv und unterstützend für den eigenen Shiatsu Lern-, und Wachstumsprozess.
Es kann gezielt auf individuelle Bedürfnisse und Fragen eingegangen werden.

  • Behandlung einer Mitschülerin oder eines Mischülers unter Supervision
  • Individuelle Haltungskorrektur, Hilfestellung
  • konstruktives Feed - Back, Fallbesprechungen

Kosten: 70 Euro pro SchülerIn


Weiterbildungsordnung der GSD

Die Weiterbildungsordnung erhält den von der GSD garantierten Qualitätsstandard der anerkannten Shiatsu-PraktikerInnen und -LehrerInnen und schreibt ihn fort, als öffentlich kontrollierbares Kriterium für Qualitätssicherung und professionelle Entwicklung.

Gesamtziele:
Selbstverantwortung der KollegInnen für Ihre professionelle Weiterbildung einladen und fördern kontinuierliche Professionalitätsentwicklung und -steigerung der KollegInnen (besonders in den ersten Praxisjahren) anregen, begleiten und überprüfen
Qualitätsaussage bezogen auf die GSD - Anerkennung angemessen sichern und verantworten, professionelle Weiterentwicklung von anerkannten Mitgliedern der GSD dokumentieren und sichtbar machen


Weiterbildung Shiatsu-PraktikerIn (GSD)

Nach erfolgter Anerkennung als Shiatsu-PraktikerIn (GSD) sind in den ersten sieben Praxisjahren mindestens 120 Stunden (a 60 Min.) professionsbezogene Weiterbildung nachzuweisen.

Zu solchen Maßnahmen gehören shiatsubezogene Weiterbildungskurse und Praxisberatung/Supervision bei und mit erfahrenen Shiatsu-PraktikerInnen (GSD) und Shiatsu-LehrerInnen (GSD) ebenso wie shiatsuunterstützende Fortbildungen.

Mindestens 60 Stunden im Bereich Shiatsu-spezifische Fortbildung, sowie fünf Stunden persönliche Supervision in der Funktion Shiatsu-PraktikerIn sind dabei Pflicht.



Weiterbildung Shiatsu-LehrerIn (GSD)

In den ersten sieben Praxisjahren als Shiatsu-LehrerIn nach Anerkennung durch die GSD soll die Arbeit an der eigenen Professionsentwicklung als Lehrende durch mindestens 120 Stunden Weiterentwicklung resp. 40 Stunden Supervision (oder Kombination davon) nachgewiesen werden.


Bei Interesse schicke ich Ihnen gerne genauere Informationen zu.